MENU CLOSE

Erinnerungen für Morgen (AT)

Inszenierung von HECKE/RAUTER/WILLMANN

Erinnerungen für Morgen sammelt mithilfe von Interviews mit Mitarbeitern und Besuchern des Naturkundemuseums Leipzig Geschichten, die mit Relikten organischen Lebens assoziiert werden.
Welche Geschichten über uns und unsere tierischen Teilhaber des Planeten möchten wir zukünftigen Generationen überliefern? Und welche Vorstellungen haben wir von der Zukunft dieser Erde?
Die persönlichen Erfahrungen, Ansichten und Auffassungen derjenigen, die tagtäglich das Museum beleben, bilden die Grundlage, auf der die Inszenierung aufbaut. Schauplatz der Inszenierung ist ein fiktives Naturkundemuseum, in der ein Museumswärter, ein Präparator, ein Leichenbestatter und ein Kind aufeinandertreffen.
Im Zusammenspiel von leblosen Präparaten und lebendigen Körpern, Interviewfragmenten und szenischer Handlung, entsteht ein Theaterabend, an dem Leben betrachtet, erinnert und befragt werden soll.